Land & Bevölkerung

  • Einwohnerzahl: 2,3 Millionen Menschen
  • Hauptstadt: Windhoek (400.000 Einwohner, 15% der Gesamtbevölkerung)
  • Einwohnerdichte: 2,2 Einwohner pro km² (Vergleich Deutschland: 232)
  • Fläche: 824.268 km²
  • Unabhängig: seit 21.03.1990
  • Derzeitiger Präsident: Hage Geingob
  • Demokratische Verfassung, Presse- und Medienfreiheit, Mehrparteienparlament, Religionsfreiheit (90% Christen)
  • Amtssprache: Englisch (16 weitere Sprachen und Dialekte)
  • 14 Regionen, 13 Volksgruppen
  • Alphabetisierungsgrad: 85%

Sicherheit

  • Grundsätzlich gilt Namibia als sicheres Reiseland
  • Man sollte v.a. in den Städten die gleiche Vorsicht wie in der Heimat walten lassen
  • Gepäck und Wertsachen sind nicht sichtbar zu verstauen
  • Möglichst vor der Dämmerung ankommen, da Personen und Wild auf den unbeleuchteten Straßen übersehen werde können
  • Trinkwasser: Leitungswasser ist zumeist aufbereitet und kann bedenkenlos getrunken werden. Es sei allerdings darauf hinzuweisen, dass in den ländlichen Gegenden eine höhere Vorsicht angebracht ist.

Flora & Fauna

  • 14 Vegetationszonen, über 120 Baumarten und 300 Pflanzen-und Flechtenarten
  • Bekannteste lebende fossile Pflanze: Welwitschia mirabilis
  • Großwild: Elefant, Giraffe, Löwe, Nashorn, Büffel, Gepard, Leopard
  • 20 Antilopenarten, 240 Säugetierarten, 250 Reptilienarten
  • Naturschutzgebiete: 15% der Gesamtfläche
  • Höchster Berg: Mt. Brandberg (2.606m)

Wirtschaft

  • Hauptwirtschaftssektoren: Bergbau, Fischerei, Landwirtschaft (46%), Tourismus (größte Wachstumsbranche)
  • Häfen: Walvis Bay, Lüderitz
  • Flughäfen: Hosea Kutako International, Eros

Ortszeit

  • Zeitdifferenz (1. Sonntag im September – 1. Sonntag im April): +1h; sonst -1h

Elektrizität

  • 220 Volt AC, 50hz, dreipoliger Stecker mit runden Stiften
  • Kfz-Spannungswandler empfohlen

Währung & Kreditkarten

  • Offizielle Währung: namibischer Dollar (NAD, N$)
  • 1 NAD = 0.060 € (Stand 22.10.2021)
  • 1.00 € = 16.78 NAD (Stand 22.10.2021)
  • NAD ist mit dem Südafrikanischen Rand (ZAR) im Verhältnis 1:1 gekoppelt und daher wertgleich; beide Währungen können frei verwendet werden
  • Kreditkarten (Visa, Mastercard, American Express, Diners Club) werden überall (außer an manchen Tankstellen) akzeptiert
  • Zu beachten bei Kreditkartenzahlungen: Karten wegen zahlreicher Betrugsfälle während des gesamten Zahlungsvorgangs im Auge behalten, in Restaurants mobiles Kartenlesegerät verlangen bzw. das Personal zur Kasse begleiten
  • Banköffnungszeiten (Bank Windhoek): Mo-Fr 09:00-15:30, Sa 09:00-11:00
  • An zahlreichen Geldautomaten (ATM) können mit einer Kreditkarte pro Tag max. NAD 2.000 (= 119 €) abgehoben werden
  • Bei den Geldautomaten der Standard Bank Windhoek kann sogar mit EC Karte (Maestro) abgehoben werden

Mehrwertsteuererstattung bei Ausreise

  • Alle Waren und Dienstleistungen in Namibia enthalten eine 15%-ige Mehrwertsteuer, Value Added Tax (VAT)
  • Bei bestimmten Waren entsteht für Touristen ein Anspruch auf deren Rückerstattung
  • Es sei allerdings darauf hinzuweisen, dass die Erstattung mit bürokratischen Hindernissen verbunden ist. Es gilt mindestens zu beachten:
  • Auszuführende Ware muss vor dem Einchecken am Flughafen im Zollbüro vorgelegt werden (Erstattungsbüro befindet sich in der Wartehalle (United Africa Group))
  • Rechnungen müssen vorgelegt werden und VAT ausweisen
  • Weitere Informationen beim Finanzministerium im Windhoek Tel. +264 61 23 0773 bzw. am Flughafen direkt

Trinkgelder

  • Bei einem Restaurantbesuch sind Trinkgelder in Höhe von 10-15% des Rechnungsbetrages üblich
  • Privat führende Safarisguides freuen sich ebenfalls über ein direkt überreichtes Dankeschön
  • Der Betrag des Trinkgeldes liegt aber natürlich immer im eigenen Ermessen